Rohan ( = keltisch : der kleine Rote )

Seine Augen passen farblich prima zum hellgrünen Euonymus ( was allerdings eher Zufall ist ). Ich habe ihm seine Nasenflügel breiter gemacht, so wirkt die ganze Nasenpartie noch größer. Ein ganz lieber, kleiner Kerl, der mir  so gut gefällt, daß ich ihn am liebsten selbst behalten würde.

( Design: Dreimalfaden.de adoptiert)

 

 

Veröffentlicht unter * | 2 Kommentare

Herzgirlande

Kobolde- nähen macht ja Spaß und ist mit Sicherheit eine ausgesprochen sinnvolle Tätigkeit, weil die Kleinen in Haus und Garten sehr nützlich sind ( wenn sie nicht gerade irgendwelchen Unsinn aushecken…. ). Aber nun wollte ich doch endlich mal wieder etwas Anderes nähen und so sind gestern drei sehr ähnliche Herzgirlanden ( jede ca. 125 cm lang ) aus Bauernbettwäsche, Leinenresten und Redwork – Stoffen entstanden.

Hier im Detailfoto ist die wunderschöne, antike Klöppelspitze zu sehen.

Eine Girlande hängt schon in meinem Küchenfenster, die anderen beiden werden sicher irgendwann ein neues Zuhause finden.

In den nächsten Tagen begebe ich mich dann mal wieder in meine Kobold – Werkstatt, um  zwei neue kleine Hausgeister zum Leben zu erwecken – vorgenommen hatte ich mir zwei Nervensägen pro Monat zu machen und liege bis jetzt ganz gut im Schnitt-, mein Phoebes Secret Garden – Quilt wartet ebenfalls auf Vollendung.

Ich wünsch Euch ein sonniges Wochenende!

Veröffentlicht unter * | 1 Kommentar

Milian

Meistens finde ich für meine kleinen Hausgeister Namen, die ihren Charakter unterstreichen. Deshalb heißt dieser kleine Kerl hier Milian ( = der Liebe , der Treue ), denn er scheint ein wirklich lieber Junge zu sein. Passend zur Fransenjeans habe ich ihm ein Ringelshirt angezogen, damit kann er nun durchs Gebüsch toben und den Vögeln bei passender Gelegenheit am Buffet ihre Sonnenblumenkerne stibitzen.

( Design: Dreimalfaden.de, er wartet auf meiner Kobold – Adoption – Seite auf ein neues Zuhause.

Eine kreative Zeit für Euch!

 

Veröffentlicht unter * | 2 Kommentare

Amy

Da sitzt sie nun und schaut ein bischen schüchtern unter ihrem blonden Schopf hervor. Es war nicht leicht, sie vor die Linse zu bekommen und hat mich viel Überredungskunst gekostet. Da ich aber weiß, wie bestechlich die kleinen Hausgeister sind, konnte ich Amy mit der Aussicht auf ein bischen Schoki aus dem Gebüsch locken.

( Design: Dreimalfaden.de )

Sie wartet auf meiner Kobold – Adoption – Seite auf nette Menschen, deren Zuhause sie auf den Kopf stellen darf.

 

Veröffentlicht unter * | 1 Kommentar

Roya

Roya  = die Rothaarige. Sie hat sich richtig fein herausgeputzt mit ihrem Kleidchen, das farblich perfekt abgestimmt ist zu ihrem Schopf. Es ist am Saum a – symmetrisch zugeschnitten und mit einem Volant aus Organza ( der in meiner Werkstatt gut abgelagert war ) sowie einer Fransenborte verziert.

( Design: Dreimalfaden.de, adoptiert )

Nun werde ich mich mal wieder meinem lange vernachlässigtem Stickzeug widmen. Ein schönes Wochenende und eine kreative Zeit für Euch!

Veröffentlicht unter * | 2 Kommentare

Bonnie

Bonnie ist eine kleine, wilde Wald – Koboldfrau, der anzusehen ist, daß sie Spaß hat am Leben und andere zum Lachen zu bringen.

( Design : Dreimalfaden.de, adoptiert )

 

Veröffentlicht unter * | 2 Kommentare

Ferris ( = Felsen )

Er ist mindestens 150 Jahre alt und hat schon viel erlebt in seinem Koboldleben. Am liebsten sitzt er, in seine braune Lieblingsstrickjacke gekuschelt, im Haus und beobachtet mit wissendem Blick alles, was sich dort so tut.

( Design: Dreimalfaden.de, adoptiert)

Ein koboldig – gemütliches Wochenende für Euch!

 

Veröffentlicht unter * | 3 Kommentare

Ronny

Ronny ist ein absoluter Naturbursche, der am liebsten im Garten auf seinem Stein hockt und mir bei der Gartenarbeit Gesellschaft leistet.

 
( Design:Dreimalfaden.de. ADOPTIERT)

Ich wünsche Euch einen koboldig-fröhlichen Jahreswechsel.

Bis zum nächsten Jahr!

Veröffentlicht unter * | 2 Kommentare

Alpaka – Riesen – Kuscheltuch

An der Schusteracht gibts eine kleine Alpaka – Zucht: alpakamania.de .  Die Herde ist wunderschön naturbunt und es macht mir immer einen Riesenspaß, die Tiere zu beobachten. Manchmal nehme ich meinen Knipskasten mit und “ fange “ mir diese ( meist ) sanftmütigen Tiere ein für zu Hause.

Sie fühlen sich am wohlsten mit mindestens einem Kumpel zur Gesellschaft und brauchen ein bischen mehr Platz, als ich ihnen mit meinem Minigarten bieten könnte. Also lieber nur aus der Ferne gucken und mich an dem freuen, was mir die Minikamele freundlicherweise zur Verfügung stellen: Ihre superwarme, weiche und naturbunte Wolle.

Jeder Strang ist ein Unikat, die Lauflänge variiert von ca. 187 m bis ca. 250 m / 100 g ( ich hoffe, ich erinnere mich noch richtig, weil alle Banderolen schon den Weg des Vergänglichen gegangen sind ). Verstrickt habe ich es mit Nadelstärke 3,5 nach der Anleitung Josephine Shawl.

Verbrauch: ca. 500 g, Spannweite ca. 167 cm.

Nun kann es meinetwegen richtig kalt werden.

Ich wünsche Euch für 2017 alles Gute, viel Gesundheit und Freude bei Allem, was Ihr so macht. Laßt es Euch gutgehen und paßt auf Euch auf!

Liebe Grüße

Veröffentlicht unter * | 1 Kommentar

Herzblatt – Mug – Rug aus Webkanten

Herzblatt– Mug – Rug

( Tutorial von atarashi / dreimalfaden.de für den Adventskalender der Quiltfriends  2016 )

Mug – Rugs und Topflappen in Blattform sind mir im Internet schon sehr schöne begegnet, und so habe ich mich ein bischen inspirieren lassen und beim Herbstspaziergang entschieden, welche Form mein Mug – Rug haben soll, nämlich die Form eines Pappel – Blattes.

img_2692

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

img_2704-Die Herzblattform ausschneiden und auf Pappe kleben
– aus einfachem Nesselstoff ( = Basisstoff ) o. ä. die Form
mithilfe der Schablone 2 x zuschneiden
– nun nach Herzenslust den Basisstoff mit Streifen
belegen, ich habe für mein Mug – Rug Webkanten
verwendet. Dabei darauf achten, daß alle Schnittkanten
mit dem nächsten Streifen Stoff belegt sind, so daß die
Kanten nicht ausfransen können.

img_2697Die Stoffstreifen fortlaufend aufstecken, am besten geht das, indem die Nadeln bei jedem Streifen gegenläufig aufgesteckt werden, so kann man dann prima immer hin und her nähen.

img_2698Wenn beide Herzblatt-Teile benäht sind, können die mittleren und alle  Außenkanten begradigt werden.

img_2699Beide Blatt – Teile an der Mittelkante zusammennähen und die Mittelnaht auseinanderbügeln.
Dann die fertige Vorderseite mit dem „ Gesicht „ nach unten auf ein passendes Stück
Rückseitenstoff legen und bis auf eine Wendeöffnung zunähen.
Das Mug – Rug durch die Öffnung ziehen, alles schön ausbügeln und die Außenkanten knappkantig
absteppen, dabei die Wendeöffnung schließen.

img_2703

Für viele schöne Stunden mit Euch und Eurem Kaffee- oder Teebecher!

herzblatt

 

Viele Grüsse

Signatur1.jpg

 

 

 

Veröffentlicht unter * | 3 Kommentare